Willkommen in MichelsWunderland

Der Einsatz von bunt zusammengewuerfelter Hardware hat sich in den letzten Jahren im kommerziellen wie auch privaten Bereich etabliert. Sowohl die Preisentwicklung als auch die expandierende Vielfalt der Moeglichkeiten trug dazu bei. Die aergerlichen Nebeneffekte bedingt durch Inkompatibilitaeten oder schlicht mangelhafte Qualitaet kennt jeder.
Es gibt aber auch Hard- und Software fuer den schmalen Geldbeutel des Hobby-Anwenders, die sonst nur im Unternehmenssegment zu finden ist.

Es eroeffnen sich Moeglichkeiten fuer Heim und Hobby, die weitgehend unbekannt sind...

OpenVMS

1975 aus der Taufe gehoben und seither einer kontinuierlichen technischen Entwicklung unterworfen, gehoert OpenVMS zu den klassischen Betriebssystemen im Unternehmenssektor. Aktuelle Versionen laufen auf staendig preisguenstiger werdenden Intel Itanium oder gebrauchten Alpha Systemen, womit dem Hobbyanwender unter Nutzung entsprechender Lizenzen der Zugang zu einem Betriebssytem der Unternehmensklasse ggf. sogar kostenlos offen steht.

"The operating system God runs the Earth simulation on."

LGB

Die Lehmann Gross Bahn erblickte 1968 das Licht der Welt. Eine damals revolutionaere Modellbahn von unbekannt grossem Massstab (1:22.5), die zudem freiland- und allwettertauglich war.
Eine Vorfuehrung dieser Bahn Anfang der 70er Jahre in der ZDF Quiz-Show "Dalli-Dalli" sollte erst 30 Jahre spaeter massiven Einfluss auf die Freizeitgestaltung des Protagonisten nehmen.

Folgen ungeahnten Ausmasses...

Projekte

Aufgrund des durchgaengig transparenten Designs oeffnet OpenVMS auch dem Hobby-Entwickler auf einfache Weise Tuer und Tor fuer die Erstellung sowohl ernsthafter Applikationen als auch netter Spielereien, inklusive der Anbindung exotischer Hardware.
Anderweitige Herausforderungen im technisch- spielerischen Umfeld, bei denen Kenntnis vom Unterschied zwischen Loetkolben und Tauchsieder von Vorteil ist, werden aber auch gern angenommen.

Bastelstunde...

LGB - eine Steuerung

Was ist das Wunderbare an Standards ?
Dass man unter sovielen auswaehlen kann !

Modellbahnsteuerungen machen da keine Ausnahme. Die Hersteller sichern Kompatibilitaet untereinander zu, halten sich aber nicht durchgaengig daran. Den Systemen inherente Maengel, die gelegentlich schon bei Vorfuehrungen im Fachgeschaeft zu abstrusen Szenen fuehren und teils archaische Eingabegeraete ergaenzen das Bild.
Alternativ koennen handelsuebliche EDV-Komponenten verwendet werden, die zwar mit den herkoemmlichen Konzepten brechen, jedoch von jeglicher Herstellerfessel und Funktionsrestriktion befreien.

"Was Ihr wollt..."